Burggrabung auf Föhr hat begonnen

Nach genau 70 Jahren findet in der frühmittelalterlichen Ringwallburg bei Borgsum, auch Lembecksburg genannt, nun wieder eine archäologische Ausgrabung statt. Das vierjährige Projekt zielt darauf ab, Beginn und Ende der Besiedlung zu klären. sowie herauszufinden, warum und von wem die Burg errichtet wurde. Dazu werden zunächst die alten Grabungsschnitte wieder geöffnet und mit modernen Methoden nochmals eingehend untersucht. Das Grabungsteam unter Leitung von Dr. Kirsten Hüser und Piere Leon Frederiks MSc sowie Studierenden der Universitäten Kiel und Tübingen soll hier in den nächsten acht Wochen Grundlagen schaffen und hoffentlich spannende neue Einsichten in die Geschichte der Burg und ihrer Bewohner erlangen.