Sie befinden sich hier

Inhalt

Uta Maria Meier

Dr. phil., M.A.

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel.: 04421 915-0

Mail

 

Vita

seit 11/2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am NIhK, Wilhelmshaven
2004 - 2013 wissenschaftliche Angestellte am Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin, im Rahmen verschiedener Projekte
6/2008-9/2008 freie Mitarbeiterin als Moderatorin in der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf
8/2007-11/2007 Mitarbeiterin im Runenprojekt am Nordischen Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
2004 Promotion an der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Thema: Die früh- und hochmittelalterliche Siedlung bei Schuby, Kreis Schleswig-Flensburg, LA 226
1997-2004 Promotionsstudium an der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
1997 Magistra Artium an der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Thema: Funde und Befunde der Grabung Hagen-Delstern
1990 - 1997 Studium der Ur- und Frühgeschichte, Alten Geschichte und Mittelalterlichen Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

 

Forschungsschwerpunkte

Wikingerzeitliche Siedlungsstrukturen in Norddeutschland und Südskandinavien

 

Arbeitsgebiet

•  Wissenschaftliche Redaktion

 

Veröffentlichungen

Meier, U. M., 2009: Nah dran! – Auch geplant? Die früh- und hochmittelalterliche Siedlung bei Schuby, Kr. Schleswig-Flensburg. Archäologie in Schleswig/Arkæologi i Slesvig 12, 2008, 135–144.

Meier, U. M., 2008: Vom Kochgerät zum Schatzgefäß – Der Bronzegrapen von Haselau. In: M. Bejschowetz-Iserhoht u. R. Hering (Hrsg.), 99 Silbermünzen. Der Haselauer Münzfund aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Veröffentlichungen des Landesarchivs Schleswig-Holstein 92, 23–30. Schleswig.

Meier, U. M., u. Tummuscheit, A., 2007: Kosel und Schuby – Wikingerzeitliche Siedlungen im Umland von Haithabu. In: C. v. Carnap-Bornheim u. M. Segschneider (Hrsg.), Die Schleiregion. Land – Wasser – Geschichte. Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland 49, 47–52. Stuttgart.

Meier, U. M., 2007: Die früh- und hochmittelalterliche Siedlung bei Schuby, LA 226, Kreis Schleswig-Flensburg. Siedlungsarchäologische Untersuchungen in Angeln und Schwansen 4. Offa-Bücher 83. Neumünster.

Meier, U. M., 2005: Silberlinge und Importgüter – Handel und Austausch im Binnenland am Beispiel der Siedlung von Alt Stassow, Lkr. Bad Doberan. In: H. Jöns, F. Lüth u. T. Terberger (Hrsg.), Die Autobahn A 20 – Norddeutschlands längste Ausgrabung. Archäologische Forschungen auf der Trasse zwischen Lübeck und Stettin. Archäologie in Mecklenburg-Vorpommern 4, 177–180. Schwerin.

Meier, U. M., 2005: Wohlstand durch gute Böden – Die reichen Bauern von Kowalz, Lkr. Bad Doberan. In: H. Jöns, F. Lüth u. T. Terberger (Hrsg.), Die Autobahn A 20 – Norddeutschlands längste Ausgrabung. Archäologische Forschungen auf der Trasse zwischen Lübeck und Stettin. Archäologie in Mecklenburg-Vorpommern 4, 161–162. Schwerin.

Meier, U. M., 2000: Das Grubenhaus 400 der frühmittelalterlichen Siedlung bei Schuby, LA 226 (Kr. Schleswig-Flensburg). Archäologie in Schleswig/Arkæologi i Slesvig 8, 129–134.

Meier, U. M., 1999: Ein mittelalterlicher Siedlungsplatz bei Hagen-Delstern, Nordrhein-Westfalen. Offa 56, 93–104.

Redaktionsarbeiten

Siedlungs- und Küstenforschung im südlichen Nordseegebiet 34, 2011; 38, 2015; 39, 2016 und 40, 2017.

Segschneider, M., 2018: Die Marschen der Insel Föhr und der Wiedingharde, Kr. Nordfriesland – Eine siedlungsarchäologische Studie. Studien zur Landschafts- und Siedlungsgeschichte im südlichen Nordseegebiet 10. Rahden/Westf.

Schön, M. D., 2017: Grabfunde und Gräberfelder der jüngeren Römischen Kaiserzeit und der Völkerwanderungszeit aus dem Landkreis Cuxhaven. Studien zur Landschafts- und Siedlungsgeschichte im südlichen Nordseegebiet 9. Rahden/Westf.

Mennenga, M., 2017: ZwischenElbe und Ems. Die Siedlungen der Trichterbecherkultur in Nordwestdeutschland. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 13. Bonn.

Aufderhaar, I., 2016: Sievern, Ldkr. Cuxhaven – Analyse einer Zentralregion von der ausgehenden Vorrömischen Eisenzeit bis in das 6. Jh. n. Chr. Studien zur Landschafts- und Siedlungsgeschichte im südlichen Nordseegebiet 8. Rahden/Westf.

Goldhammer, J., 2015: Studien zu Steinartefakten der Bronzezeit. Siedlungsinventare aus Nord- und Südschleswig im Vergleich. Studien zur nordeuropäischen Bronzezeit 2. Büttelborn.

Gräf, J., 2015: Lederfunde der Vorrömischen Eisenzeit und Römischen Kaiserzeit in Nordwestdeutschland. Studien zur Landschafts- und Siedlungsgeschichte im südlichen Nordseegebiet 7. Rahden/Westf.

Siegmüller, A., 2010:  Die Ausgrabungen auf der frühmittelalterlichen Wurt Hessens in Wilhelmshaven. Siedlungs- und Wirtschaftsweise in der Marsch. Studien zur Landschafts- und Siedlungsgeschichte im südlichen Nordseegebiet 1. Rahden/Westf.

    Dr. Uta Maria MeierMeier