Sie befinden sich hier

Inhalt

Juliane Scheder

M. Sc.

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel.: 0221 470 4841

Mail

 

Vita

seit 10/2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin (Doktorandin) am NIhK, Wilhelmshaven
2015-2016 Wissenschaftliche Hilfskraft am Geographischen Institut der Universität zu Köln und der Graduate School of Geosciences
2015 Studienabschluss Master of Science (M. Sc.) an der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
M. Sc. Thesis: Fossil bog soils (dwog horizons) and their relation to Holocene coastal changes in the Jade Weser region
2011-2015 Studium der Physischen Geographie (M. Sc.) an der Universität zu Köln
2011 Studienabschluss Bachelor of Science (B. Sc.) an der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
2007 - 2011 Studium der Geographie an der Universität zu Köln

 

Forschungsschwerpunkte

Küstengeomorphologie, Mikropaläontologie, Sedimentologie, Holozäne Umweltbedingungen, Holozäner Meeresspiegelanstieg

 

Aktuelle Forschung

•  Mikropaläontologische Analysen für die Erstellung und Anwendung einer Transferfunktion für den Bereich der Ostfriesischen Inseln zur Rekonstruktion des Holozänen Meeresspiegelanstiegs im Rahmen des WASA-Projekts

 

Mitgliedschaften, Ehrenämter, Auszeichnungen

Arbeitskreis Geographie der Meere und Küsten
Dr. Prill-Preis 2016 (Auszeichnung Gesellschaft für Erdkunde zu Köln e. V.)
Start-up Honours Grant des Graduiertenkolleg für Geowissenschaften, Universität Köln

 

Veröffentlichungen

Scheder, J., Pint, A., Engel, M., Bungenstock, F., Frenzel, P., u. Brückner, H., 2019: Foraminiferen und Ostrakoden im Ostfriesischen Wattenmeer - Ein Beitrag zur Meeresspiegelrekonstruktion. Nachrichten des Marschenrates zur Förderung der Forschung im Küstengebiet der Nordsee 56, 39–44.

Scheder, J., Engel, M., Bungenstock, F., Pint, A., Siegmüller, A., Schwank, S., u. Brückner, H., 2018: Fossil bog soils ('dwog horizons') and their relation to Holocene coastal changes in the Jade Weser region, southern North Sea, Germany. Journal of Coastal Conservation 22 (1), 51–69.

    Juliane SchederScheder