Sie befinden sich hier

Inhalt

Steffen Wolters

Dr. rer. nat., Dipl.-Biologe, M. Sc.

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Leiter des Referats Vegetationsgeschichte

Tel.: 04421 915 147

Mail

 

Vita

seit 12/2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am NIhK, Wilhelmshaven
1996 - 2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Spezielle Botanik, Universität Potsdam
2002 Promotion an der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam. Thema der Dissertation: Vegetationsgeschichtliche Untersuchungen zur spätglazialen und holozänen Landschaftsentwicklung in der Döberitzer Heide (Brandenburg).
1997 Master of Science, National University of Ireland, University College Galway
1996 Studienabschluss Diplom-Biologe an der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam
1990 - 1996 Studium der Biologie an der Universität Potsdam, dem University College Galway (Irland) und an der TU Berlin

 

Forschungsschwerpunkte

Vegetationsgeschichte Nordwesteuropas
See- und Moorentwicklung in Niedersachsen
Geschichte der Kulturpflanzen in Marsch und Geest

 

Aktuelle Forschung

•  Die Auswirkungen prähistorischer und vorindustrieller Landnutzung auf nordwestdeutsche Seen und deren Einzugsgebiete
Multi-Proxy Analysen zur Rekonstruktion der spät- und postglazialen Entwicklungsgeschichte des Fehmarnbelts
Vegetationsgeschichtliche Untersuchungen zum frühholozänen Meeresspiegelanstieg an Torfprofilen und Torfgeröllen aus der südlichen Nordsee
•  Makrorestanalytische Untersuchungen des mesolithischen Fundmaterials der Ausgrabung Friesack (Brandenburg) unter besonderer Berücksichtigung der Geschichte von Urtica kioviensis ROGOW.
Pollenanalytische Untersuchungen zur Vegetations- und Siedlungsgeschichte Bosnien-Herzegowinas (Seoce Jezero im Visoko Becken, Bosnien, 630m NN)

 

Mitgliedschaften, Ehrenämter, Auszeichnungen

Sprecher der Taxonomy Support Group der European Pollen Database

 

Veröffentlichungen

Wolters, S., Städing, R. & Kühl, N. (2018): Zur Wald- und Forstgeschichte der Schweinebrücker Fuhrenkämpe. Nachrichten des Marschenrates, 55: 49–56.

Brewer, S., Giesecke, T., Davis, B.A.S., Finsinger, W., Wolters, S., Binney, H., de Beaulieu, J.-L., Fyfe, R., Gil-Romera, G., Kühl, N., Kuneš, P., Leydet, M. & Bradshaw, R. H. (2017): Late-glacial and Holocene European pollen data. Journal of Maps, 13 (2): 921–928.

Hüser, A., Wolters, S., Larocque-Tobler, I., Mahlstedt, S. & Enters, D. (2017): Von Sedimenten, Zuckmücken, Pollen und kleinen Steinen. Suchen und Finden des Mesolithikums an Pingo-Ruinen. Archäologie in Niedersachsen, 20: 92–96.

Krüger, S., Dörfler, W., Bennike, O. & Wolters, S. (2017): Life in Doggerland – palynological investigations of the environment of prehistoric hunter-gatherer societies in the North Sea Basin. E&G Quaternary Science Journal, 66 (1): 3–13.

Smidt, C., Wolters, S., & Zolitschka, B. (2017): Pingo-Ruinen: Nachweis und flächenhafte Verbreitung periglazialer Relikte südlich von Friedeburg (Ostfriesland). Nachrichten des Marschenrates, 54: 39–50.

Wolters, S., Segschneider, M. & Schlütz, F. (2017): Verwurzelt im Watt. Eine archäologisch-vegetationsgeschichtliche Untersuchung des Waldrestes südöstlich der Hallig Gröde. Archäologische Nachrichten aus Schleswig-Holstein, 22: 48–53.

Wolters, S. (2016): Die pflanzlichen Makroreste der Mesolithstation Friesack. Arbeitsberichte zur Bodendenkmalpflege in Brandenburg, 29: 189–203.

Bruns, I., Bungenstock, F., Wolters, S. & Freund, H. (2015): Klastische Lagen in eingeschalteten Torfen im niedersächsischen Küstenholozän –  Anzeiger für synsedentäre oder postsedentäre Einzelereignisse. Siedlungs- und Küstenforschung im südlichen Nordseegebiet, 38: 257–269.

Enters, D., Wolters, S., Blume, K., Theuerkauf, M., Lücke, A., & Segschneider, M. (2015): Multiproxy-Analysen zur spät- und postglazialen Entwicklungsgeschichte des Fehmarnbelts. Siedlungs- und Küstenforschung im südlichen Nordseegebiet, 38: 43–58.

Karle, M., Messal, S. & Wolters, S. (2015): Early Medieval Emporia and their Ports in the South-western Baltic Sea. Siedlungs- und Küstenforschung im südlichen Nordseegebiet, 38: 239–255.

König, S., Ey, J., Siegmüller, A. & Wolters, S. (2015): Der Stackdeich bei Jarßum, Stadt Emden. Siedlungs- und Küstenforschung im südlichen Nordseegebiet, 38: 313–351.

Giesecke, T., Davis, B., Brewer, S., Finsinger, W., Wolters, S., Blaauw, M., de Beaulieu, J.-L., Bennett, K.D., Binney, H., Fyfe, R.M., Gaillard, M.-J., Gil-Romera, G., van der Knaap, W.O., Kunes, P., Kühl, N., van Leeuwen, J.F.N., Leydet, M., Lotter, A.F., Ortu, E., Semmler, M., Bradshaw, R.H.W. (2014): Towards mapping the late quaternary vegetation change of Europe. Vegetation History and Archaeobotany, 23 (1): 75–86.

Hartz, S., Jöns, H., Lübke, H., Schmölcke, U., Carnap-Bornheim, C. von, Heinrich, D., Klooß, S., Lüth, F. & Wolters, S. (2014): Prehistoric Settlements in the southwestern Baltic Sea area and development of the regional Stone Age economy. Bericht der Römisch-Germanischen Kommission, 92 (2011): 77–210.

Nösler, D., Wolters, S., Kersten, T. & Lindstaedt, M. (2013): Neue Rätsel: Eine bemerkenswerte Wallanlage bei Oersdorf. Archäologie in Niedersachsen, 16: 136–139.

Nösler, D., Wolters, S., Lindstaedt, M. & Kersten, T. (2013): Eine rätselhafte Wallanlage. In: Nösler, D. & Schäfer, A. (Hrsg.): Fundsache: Archäologie zwischen Oste und Elbe. Drochtersen. 52–55.

Wolters, S. (2013): Geest, Marsch und Moor. In: Nösler, D. & Schäfer, A. (Hrsg.): Fundsache: Archäologie zwischen Oste und Elbe. Drochtersen. 18–23.

Giesecke, T., Wolters, S., Jahns, S. & Brande, A. (2012): Exploring Holocene changes in palynological richness in northern Europe – did postglacial immigration matter? PLoS ONE, 7 (12): e51624. doi:10.1371/journal.pone.0051624.

Nielsen, A. B., Giesecke, T., Theuerkauf, M., Feeser, I., Behre, K.-E., Beug, H-J., Chen, S.-H., Christiansen, J., Dörfler, W., Endtmann, E., Jahns, S., de Klerk, P., Kühl, N., Latałowa, M., Odgaard, B. V., Rasmussen, P., Stockholm, J. R., Voigt, R., Wiethold, J. & Wolters, S. (2012): Quantitative reconstructions of changes in regional openness in north-central Europe reveal new insights into old questions. Quaternary Science Reviews, 47: 131–149.

Stribrny, B., Sonnewald, M., Türkay, M., Uhl, D., Wilmsen, M. & Wolters, S. (2012): Die Doggerbank – Gerölle erzählen eine Klimageschichte. Natur Forschung Museum, 142 (1–2): 36–43.

Wolters, S. (2012): Pollenanalytische und archäobotanische Untersuchungen am mittelalterlichen Kirchhügel in Ellens. In: Haiduck, H.: Eine untergegangene Kirche am Jadebusen. Risius, Weener. 165–176.

Aufderhaar, I., Bittmann, F., Brandt, I., Jöns, H., Klein, C., Schön, M.D., Stümpel, H., Wolters, S. & Zimmermann, W.H. (2011): Neue Forschungen am Zentralplatz von Sievern, Lkr. Cuxhaven. Germania, 87 (2009): 173–220.

Giesecke, T., Bennett, K.D., Birks, H.J.B., Bjune, A.E., Bozilova, E., Feurdean, A., Finsinger, W., Froyd, C., Pokorný, P., Rösch, M., Seppä, H., Tonkov, S., Valsecchi, V., Wolters, S. (2011): The pace of Holocene vegetation change – testing for synchronous developments. Quaternary Science Reviews, 30 (19–20): 2805–2814.

Wolters, S., Enters, D., Blume, K., Fey, M., Larres, I. & Segschneider, M. (2011): Multi-Proxy Analysen zur Rekonstruktion der spät- und postglazialen Entwicklungsgeschichte des Fehmarnbelts. Nachrichten des Marschenrates, 48: 88–89.

Geipel, C., Wolters, S. & Bittmann, F. (2010): Die Mooreichen von Varel – Pollenanalytische und dendrochronologische Untersuchungen zur Landschaftsgeschichte des Jadebusenraumes. Nachrichten des Marschenrates zur Förderung der Forschung im Küstengebiet der Nordsee, 47: 80–83.

Wolters, S., Zeiler, M. & Bungenstock, F. (2010): Early Holocene environmental history of sunken landscapes: pollen, plant macrofossil and geochemical analyses from the Borkum Riffgrund, southern North Sea. International Journal of Earth Science, 99: 1707–1719.

Wolters, S. (2009): Torf vom Meeresgrund – Schlüssel zur Naturgeschichte der Nordsee. Archäologie in Deutschland, 6/2009: 22–25.

Wolters, S. (2009): Badeplatz mit Picknickecke. Archäobotanische Untersuchungen am mesolithisch-neolithischen Fundplatz 4, Friesack, Landkreis Havelland. Archäologie in Berlin und Brandenburg, 2007: 53–55.

Wolters, S. & Bittmann, F. (2009): Analize polena na području bazena Visoko. In: Hofmann, R., Kujundžic-Vejzagic, Z., Müller, J., Rassmann, K. & Müller-Scheeßel, N.: Rekonstrukcija procesa naseljavanja u kasnom neolitu na prostoru centralne Bosne. Glasnik Zemaljskog Muzeja Bosne i Hercegovine u Sarajevo, Arheologija, N.S. 50/51: 132–139.

Nösler, D. & Wolters, S. (2009): Kontinuität und Wandel – Zur Frage der spätvölkerwanderungszeitlichen Siedlungslücke im Elbe-Weser-Dreieck. In: Heinrich-Tamaska, O., Krohn, N. & Ristow, S. (Hrsg.): Dunkle Jahrhunderte in Mitteleuropa? Tagungsbeiträge der Arbeitsgemeinschaft Spätantike und Frühmittelalter. Kovač, Hamburg, 367–388.

Liebezeit, G., Wöstmann, R. & Wolters, S. (2008): Allochthonous organic matter as carbon, nitrogen and phosphorus source on a sandbank island (Kachelotplate, Lower Saxonian Wadden Sea, Germany). Senckenbergiana maritima, 38 (2): 153–161.

Wolters, S. (2008): Neue Daten zur Vegetationsgeschichte der südlichen Nordsee. Pollenanalytische Untersuchungen an in-situ Torflagern und Torfgeröllen. Nachrichten des Marschenrates, 45: 53–57.

Wolters, S. (2007): Zur spätholozänen Vegetationsgeschichte des Pfälzerwaldes. Eiszeitalter und Gegenwart, 56: 139–161.

Wolters, S. & Bittmann, F. (2007): Pollenanalytische Untersuchungen zur Landschaftsentwicklung im Visoko-Becken / Bosnien-Herzegowina. In: Hofmann, R. et al.: Prospektionen und Ausgrabungen in Okoliste. Berichte der Römisch-Germanischen Kommission, 87/2006: 167–174.

Hildebrandt, H., Heuser-Hildebrandt, B. & Wolters, S. (2007): Kulturlandschaftsgenetische und bestandsgeschichtliche Untersuchungen anhand von Kohlholzspektren aus historischen Meilerplätzen, Pollendiagrammen und archivalischen Quellen im Naturpark Pfälzerwald, Forstamt Johanniskreuz. Mainzer Geographische Studien, Sonderband 3, 182 S., Mainz.

Wolters, S. & Bittmann, F. (2006): Pollenanalytische und archäobotanische Untersuchungen am mittelalterlichen Kirchhügel in Ellens. Nachrichten des Marschenrates zur Förderung der Forschung im Küstengebiet der Nordsee, 43: 55–57.

Großer, K. H., Wolters, S. & Schaarschmidt, J. (2006): Das Hochmoor bei Jahnsgrün im Erzgebirge. Naturschutzarbeit in Sachsen, 48: 41–52.

Kucan, D., Wolters, S. & Bittmann, F. (2006): Prvi izvještaji, istraživanja polenanalitičkog i ugljenisanog makrobotaničkog materijala neolitskog naselja Okolište (Centralna Bosna). Godišnjak Centar za balkanološka ispitivanja, XXXV/33: 51–70.

Wolters, S., Bittmann, F. & Kummer, V. (2005): The first subfossil records of Urtica kioviensis Rogow. and their consequences for palaeoecological interpretations. Vegetation History and Archaeobotany, 14 (4): 518–527.

Bittmann, F. & Wolters, S. (2005): Auf der Suche nach Tacitus' dichten Wäldern. Paläoökologische Untersuchungen im Umfeld der Varusschlacht. Varus-Kurier, 7: 1–3.

Bittmann, F. & Wolters, S. (2005): Archäobotanische Untersuchungen der hochmittelalterlichen Wurten Stollhamm, Butjadingen und Bardewisch/Krögerdorf, Stedingen. Vergleich Süß- und Salzwassermarsch. Nachrichten des Marschenrates, 42: 57–60.

Burkart, M.; Hinrichsen, A.; Kühling, M.; Oehlschlaeger, S.; Wallschläger, D.; Wiegleb, G. & Wolters, S. (2004): Offene Sandlandschaften Mitteleuropas, Truppenübungsplätze und Naturschutz. In: Anders, K.; Mrzljak, J.; Wallschläger, D. & Wiegleb, G. (Hrsg.): Handbuch Offenlandmanagement. Springer, Heidelberg, 1–23.

Wolters, S. (2002): Vegetationsgeschichtliche Untersuchungen zur spätglazialen und holozänen Landschaftsentwicklung in der Döberitzer Heide (Brandenburg). Dissertationes Botanicae, 366: 157 S.

Bittmann, F. & Wolters, S. (2001): Beiträge zur eiszeitlichen und nacheiszeitlichen Entwicklung der europäischen Gehölzflora. Beiträge zur Gehölzkunde, Jg. 2001: 5–18.

Brande, A.; Müller, M. & Wolters, S. (2001): Jungholozäne Vegetations- und Moorentwicklung. In: Schröder, J. H. (Hrsg.): Geologie von Berlin und Brandenburg. Nr. 4: Potsdam und Umgebung. Berlin, 66–99.

Wolters, S. (2000): Blasenbinse und Zwerg-Lein – Fossilnachweise verschollener Pflanzen. Döberitzer Heide mit Ferbitzer Bruch, 10: 28–31.

Wolters, S. (1999): Spät- und postglaziale Vegetationsentwicklung im Bereich der Fercher Berge südwestlich von Potsdam. Gleditschia, 27: 25–44.

Brande, A.; Böse, M.; Müller, M.; Facklam, M. & Wolters, S. (1999): The Bliesendorf soil and aeolian sand transport in the Potsdam area. GeoArchaeoRhein, 3: 147–161.

Wolters, S. (1998): Das Kienfenn – ein Beitrag zur Vegetationsgeschichte. Döberitzer Heide mit Ferbitzer Bruch, 8: 21–28.

 

    Dr. Steffen WoltersWolters