Sie befinden sich hier

Inhalt

Moritz Mennenga

Dr. rer. nat., Dipl.- Prähistoriker

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter  
Leiter des Referats Grabungstechnik und Geoinformatik

Tel.: 04421 915-124

Mail

 

Vita

2016 Promotion an der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Thema der Dissertation: Zwischen Elbe und Ems - Die Siedlungen der Trichterbecherkultur in Nordwestdeutschland.
seit 2015 Leiter des Referats Grabungstechnik am NIhK, Wilhelmshaven
seit 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am NIhK, Wilhelmshaven
2011 Studienabschluss Diplom-Prähistoriker an der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
2006 - 2011 Studium der Ur- und Frühgeschichte, Anthropologie und Informatik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

 

Forschungsschwerpunkte

Steinzeitliche Besiedlung Nordwestdeutschlands
Computerarchäologie und Geoinformatik

 

Aktuelle Forschung

•  Archäologische Untersuchungen zu "Voraussetzungen, Struktur und Folgen von Siedlung und Landnutzung zur Zeit der Trichterbecher- und Einzelgrabkultur in Nordwestdeutschland" im Rahmen des SPP "Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung"

 

Mitgliedschaften, Ehrenämter, Auszeichnungen

Beiratsmitglied der Nordwestdeutschen Universitätsgesellschaft e.V.
Beiratsmitglied in der AG Computeranwendungen und Quantitative Methoden in der Archäologie e.V.
Mitglied im Verein Computer Applications and Quantitative Methods in Archaeology (CAA)
Mitgliedschaft in der Archäologischen Kommission für Niedersachsen e.V.
Initiative for Statistical Analysis in Archaeology Kiel (ISAAKiel)

 

 

Veröffentlichungen

Mennenga, M., 2017: Zwischen Elbe und Ems. Die Siedlungen der Trichterbecherkultur in Nordwestdeutschland. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 13. Bonn.

Mennenga, M. ,2016: Archäoprognose in Schleswig Holstein. In:Müller, J. (Hrsg.), Wasser, Landschaft und Gesellschaft - Studien zum Ressourcenmanagment der Trichterbechergesellschaften. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 10, 117 - 245. Bonn. 

Mennenga, M., 2016: Die trichterbecherzeitliche Siedlung von Lavenstedt FStNr. 178, Ldkr. Rotenburg (Wümme). Archäologische Berichte des Landkreises Rotenburg (Wümme) 19, 2015, 5 - 21.

Mennenga, M., 2015: The Funnel Beaker period settlement Lavenstedt 178, District of Rotenburg (Wümme). Siedlungs- und Küstenforschung im südlichen Nordseegebiet 38, 81-88

Govedarica, B., Manzura, I., Brujako, I., Neef, R., Sekerskaja, E., Konikov, E., Mennenga, M., Windler, A., 2014: Neue Untersuchungen zu kulturellen Entwicklung im nordwest- lichen Schwarzmeergebiet während des 4. Jahrtausends v. Chr. (Arbeitsstand 2008). In: Wolfram Schier u. M. Meyer (Hrsg.): Vom Nil bis an die Elbe – Forschungen aus fünf Jahrzehnten am Institut für Prähistorische Archäologie der Freien Universität Berlin. Internationale Studien – Studia honoraria 36. 59-73.

Mennenga, M., Behrens, D., Hummel, A. u. Jöns, H., 2013: Ein neuer Hausgrundriss der Trichterbecher-Westgruppe aus Visbek (Lkr. Vechta). Archäologisches Korrespondenzblatt 43/4,2013, 499-507.

Mennenga, M., 2013: Die ersten Bauern in Nordwestdeutschland, eine Siedlung der Trichterbecherkultur in Lavenstedt, Lkr. Rotenburg / Wümme. Nachrichten des Marschenrates zur Förderung der Forschung im Küstengebiet der Nordsee 50, 2013, 16-17.

Mennenga, M., Karle, M., Brandt, I., Kramer, A., Jöns, H., 2013: Neolithisches Erdwerk oder Gelifluktionsloben? Archäologische und geowissenschaftliche Forschungen an einem geomagnetischen Befund aus Holzhausen, Ldkr. Oldenburg. Journal of Neolithic Archaeology 15, 2013, 1–11.

Mennenga M., Behrens A., Hinz M., Hage F., Drafehn A., Brozio J. P., Dibbern H., 2013: AG Steine - Definitionen zum Silexmaterial des Neolihtikums in Norddeutschland. Journal of Neolithic Archaeology 15, 2013, 47–54.

H. Jöns, H. Groenendijk, D. C. M. Raemaekers, J. F. Kegler. M. Mennenga u. D. Nösler, 2013: Auf der Suche nach der Trichterbecherkultur / Op zoek naar de trechter­bekercultuur. In: Ostfriesische Landschaft (Hrsg.): Land der Entdeckungen. Die Archäologie des friesischen Küstenraums / Land van ontdekkingen. De archeologie van het Friese kustgebied. Aurich. 122-135.

Kramer, A., Mennenga, M., Nösler, D., Jöns, H., Bittmann, F. , 2012: Neolithic Land Use History in Northwestern Germany – First Results from an Interdisciplinary Research Project. In: Hinz M., Müller J. (Hrsg.) Siedlung, Grabenwerk, Großsteingrab. Studien zu Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt der Trichterbechergruppen im nördlichen Mitteleuropa. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 2. 317-336.

Mennenga, M., 2011: Sein oder Nichtsein - Archäoprognose in Ostholstein. Archäologische Nachrichten aus Schleswig-Holstein 17: 54-58.

 

    Dr. Moritz MennengaDr. Moritz Mennenga