Sie befinden sich hier

Inhalt

Subaquatische und terrestrische Untersuchung zum frühen Neolithikum am Zwischenahner Meer

Frühneolithisches Gefäß – geborgen aus dem Zwischenahner Meer (Foto: R. Kiepe, NIhK)

Zwischen 5000 v. Chr. und 3500 v. Chr. fand im nördlichen Europa ein einschneidender Wandel von der wildbeuterischen zur produzierenden Lebensweise statt. Für große Teile des heutigen Niedersachsens ist jedoch bislang unklar wie diese Entwicklung verlief, da entsprechende Funde weitgehend fehlen; umso bedeutender sind einzelne Objekte dieses Zeitraums, die bereits in den 1950er Jahren im Bereich des Zwischenahner Meeres gefunden worden sind. Ziel des Projektes ist es daher, das Potential dieser Region für die Erforschung der Neolithisierung zu erfassen und erste Erkenntnisse über deren Verlauf zu gewinnen. Im Rahmen des vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) im Rahmen des Förderprogramms Pro*Niedersachsen geförderten Projekts werden Prospektionen und Sondagen an Land und unter Wasser durchgeführt. Die archäologischen Arbeiten werden von Dr. Svea Mahlstedt durchgeführt. Bei der Klärung landschaftsgenetischer Fragen wird sie von Imke Brandt, M.A., Dr. Annette Siegmüller und Dr. Dirk Enters unterstützt. Bei den Forschungen werden in erster Linie bodenkundliche Bohrungen, landschaftsarchäologische Untersuchungen, geophysikalische Messungen und archäologische Sondagen an Land und unter Wasser durchführt. Im bisherigen Projektverlauf ist es gelungen, sowohl unter Wasser als auch bei Sondagen im Uferbereich mesolithische Steinartefakte und Siedlungsreste zu lokalisieren. Von besonderer Bedeutung ist hierbei die Lokalisierung eines Fundhorizonts mit besonders guter organischer Erhaltung. Dieser wurde bei unterwasserarchäologischen Untersuchungen entdeckt und führt neben einigen Flintgeräten unter anderem Reste von Haselnuss und Wassernuss. Das Alter dieser Schicht konnte anhand von Radiokarbondatierungen auf den Zeitraum des 5. und 6. Jahrtausends festgelegt werden. Weitere Infos finden sie hier.

  

 

 

Geologische Bohrungen durch das NIhK im Zwischenahner Meer (Foto: S. Mahlstedt, NIhK)

 

 

 

Auf der Suche nach steinzeitlichen Siedlungsspuren am Ufer des Zwischenahner Meers wurden 2015 Sondagen durchgeführt (Foto: S. Mahlstedt, NIhK)

 

Literatur

Mahlstedt, S. , 2015: Steinzeitliche Siedlungen auf dem Seegund des Zwischenahner Meeres. Siedlungs- und Küstenforschung im südlichen Nordseegebiet 38, 71-79.

Zoller, D., 1958: Urgeschichtliche Funde aus dem Zwischenahner Meer. Die Kunde, 1-2, 27-33.

 

    Zwischenahner Meer - NeolithisierungZwischenahner Meer - Neolithisierung